BFA Wiederverwertung 2.0?

Eines ist wohl sicher, dass die Obliterum Schmiede in Legion für viele Goblins ein Segen war. Ich schätze, dass 75% meines Goldes durch den Verkauf von Obliterum gewonnen wurde. Umso wichtiger die Frage, ob wir dieses System auch in Battle for Azeroth wieder sehen werden?

Einige Spieler haben in Zuldazar eine Maschine Namens „Scrapper“ entdeckt. Mit dieser Maschine könnt ihr hergestellte Items wieder in Rohstoffe zerlegen.

So hat jemand versucht mehrmals einen Magnetic Discombobulator  (Ingenieur Streitkolben) zu zerlegen und hat dafür im Schnitt 1-5 Monalit Erz bekommen. Hergestellt wird dieser Streitkolben mit 5 Monalit Erz.Quelle: wowhead.com

Die Frage ist welcher Sinn hinter dieser Maschine steckt? Entsteht hier eine Neue Art von Shuffle?

Ich kann mir vorstellen das man bestimmte Items auf Rang 3 günstig produzieren kann und mit dem „Scrapper“ durch das zerlegen am Ende einen Gewinn erzielt. Vielleicht besteht durch das „zerstören“ der Items die Chance ein bestimmtes BoP  Crafting Material wie das Blut von Sargeras zu bekommen.

In Sachen Berufe „skillen“ auch ein Vorteil da ihr nach dem produzieren von z.B 30 Armschienen diese wieder zerstören könnt und eure Mats zum Teil zurück bekommt.