Hier gehts um Geisterpilz aus World of Warcraft Classic. Nicht der Farmguide den du wolltest? Vielleicht wirst du HIER fündig.

In diesem Farm-Guide erfährst du einige der besten und effizientesten Routen, um Geisterpilz zu farmen.

Wenn du bisher noch nicht gekräutert hast und wissen möchtest, wie du Kräuterkunde im ursprünglichen World of Warcraft (Vanilla) am schnellsten leveln kannst, wirf doch einen Blick auf unseren Classic Kräuterkunde Leveling-Guide!

Dieser Guide bezieht sich auf die Classic-Gebiete der aktuellen World of Warcraft-Erweiterung Battle for Azeroth.
Hier erwähnte Farmspots können auf den Classic-Servern gleich sein, auch wenn die Karten im Spiel anders aussehen.
Mit der Veröffentlichung der Classic-Server werden wir etwaige Unterschiede zu Classic-Servern kenntlich machen.

Dieser Guide ist für alle, die Geisterpilz lieber selbst farmen, anstatt es (teuer) im Auktionshaus zu kaufen. Geisterpilze finden sich ausschliesslich in Höhlen unter dem Boden.
Es empfiehlt sich, Kräuterkunde 245 zu besitzen.

Un’Goro Krater

Die höhergelegte Höhle im Nordosten des Un’Goro Kraters ist der beste Ort um Geisterpilze zu farmen. 20 oder mehr Geisterpilze pro Durchgang sind denkbar.

Die Geisterpilze respawnen solange du sie pflückst, pflücke also solange, bis du keine mehr sehen kannst. Erst dann musst du 5-6 Minuten warten, bis neue Pilze aus dem Boden sprießen.

Zangarmarschen

Wenn du aus irgendeinem Grund nicht in Un’goro farmen kannst, besuch die Höhle im Süden der Zangarmarschen. Dort können zwar nur drei Geisterpilze gleichzeitig befindlich sein, aber die Respawn-Zeit ist gering, ungefähr 2-3 Minuten. Nach 3 Pilzen musst du also 2-3 Minuten warten.


Ich hoffe dieser Guide hat euch weitergeholfen!
Fehler oder Verbesserungsvorschläge dürfen gerne im GoldGoblin Discord gemeldet werden.