Items
Deutsche wowhead-Links
Englische wowhead-Links
4. August 2022 - 09:47 Uhr
4. August 2022 - 09:47 Uhr

Neues Feature Arbeitsaufträge – Eine Vorschau

Mit Dragonflight bekommen wir das neue Berufssystem der Arbeitsaufträge. Dabei geht es darum, dass Spieler einen Auftrag für einen bestimmten Gegenstand erstellen und ihr bzw. andere Spieler diesen erfüllen können. Welche Funktionen es dabei gibt, möchte ich euch hier von einer frühen Alpha Version zeigen.

Der Arbeitsaufträge Händler Scaravelle steht direkt in der neuen Hauptstadt Valdrakken in der Nähe der verschiedenen Berufestationen.

Für das ganze Handwerk und deren Aufträge gibt es sogar eine eigene Fraktion Namens Handwerkerkonsortium.

Azley führt euch am Anfang an das neue Feature mit ein paar Quest heran und beantwortet eure Fragen zum Thema Arbeitsaufträge.

Bei Rüstmeister Rabul könnt ihr Wissen für euren Beruf kaufen. Dieses benötigt ihr um euren Beruf zu Skillen.

Dieses Wissen scheint jedoch begrenzt zu sein. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um einen zeitlichen Cooldown.

Ich hoffe, die limitiere Anzahl ist auf einen persönlich bezogen und nicht auf alle Spieler auf dem Realm. Ansonsten könnte das gedrängel groß werden.

Ich habe euch hier alle Informationen von Azley aufgelistet. Ich denke, das erklärt das neue Auftragssystem am besten.

Was ist das Handwerkskonsortium
Ist das so eine Art Auktionshaus?
Was kann ich bestellen?
Was macht das Handwerkerkonsortium auf den Dracheninseln?

Arbeitsaufträge

Wenn ihr mit NPC Scaravelle sprecht, habt ihr wie in meinem Beispiel für die Schmiedekunst 3 Optionen.

  • Ich möchte einen Auftrag annehmen.
  • Schmiedekunst öffnen
  • Ich möchte einen Auftrag abgeben.

Arbeitsauftrag erstellen

In diesem Bild seht ihr die Auswahl der Gegenstände, für welche ihr einen Auftrag erstellen könnt. In diesem Beispiel kann ich nur für die Schmiedekunst Aufträge erstellen. Da es sich um ein Alpha-Build handelt, gehe ich stark davon aus, dass es hier noch begrenzt ist. In Zukunft solltet ihr für alle Berufe Aufträge erstellen können.

Ich entscheide mich für die Titaniziumspitzhacke und möchte einen Auftrag erstellen:

  • Reagenzien: Hier könnt ihr über das + selbst Materialien hinzufügen, sodass der Hersteller nur noch herstellen muss. Ihr könnt aber auch einen Teil dem Hersteller überlassen.
  • Sende… : Hier wählt ihr zwischen Öffentlich, Gilde und Privat. Dabei geht es darum, wer euren Auftrag später annehmen und sehen kann. Aktuell ist es so, dass ihr bei Öffentlich keine min. Qualität des Gegenstandes angeben könnt.
  • Trinkgeld: Hier gebt ihr ein, wie viel Gold ihr dem Hersteller für seine Arbeit geben möchtet!
    • Empfohlenes Trinkgeld: 2g27s56 !!! Was ist denn hier los! Bitte Blizzard entfernt diese Zeile bevor noch jemand auf die Idee kommt das wirklich zu machen.
  • Dauer: Hier gebt ihr an wie lange der Auftrag gültig ist 12-24-48 Stunden.

Unter meine Aufträge seht ihr eure Angenommen Aufträge, Offene Aufträge und Abgelaufene Aufträge. In der Alpha konnte man bis dato seine offenen Aufträge nicht abbrechen.

Aufträge herstellen

Ihr wollt keine Aufträge erstellen, sondern mit dem Erledigen von Aufträgen Gold verdienen oder euren Beruf leveln. Dann geht ihr auf die Funktion: Ich möchte einen Auftrag annehmen.

Dabei öffnet sich das Arbeitsaufträge-Fenster. Hier scheint es noch einige Updates zu geben, aber man sieht schon mal das Grundgerüst, wie es in Zukunft aussehen wird. Ihr könnt oben Links auswählen zwischen Öffentliche Aufträge, Gilde und welche an euch Privat geschickt wurden.

Mit dem Button Suchen werden euch alle Aufträge aufgelistet. Über den Filter gebt ihr Punkte wie Material vorhanden an. Ich denke, bzw. hoffe das man in Zukunft das Ganze so Filtern kann, dass man entweder alle Aufträge sieht oder nur Aufträge für welche ihr das Rezept gelernt habt.

In unserem Beispiel möchte jemand eine Titaniziumspitzhacke haben. Dieser Auftrag läuft in 48 Stunden aus.

Auf der linken Seite sehen wir, von wem der Auftrag kommt sowie eine kleine Notiz des Auftraggebers. Für diesen Auftrag bekommen wir stolze 10 Gold. Wenn ihr den Auftrag annehmen wollt, klickt ihr auf Auftrag beginnen.

Jetzt habt ihr 30 Minuten Zeit, den Auftrag zu erfüllen. Über den Auftrag erstellen Button beginnt ihr mit der Herstellung. Diese Funktion geht in der Alpha leider noch nicht.

Meine persönliche Meinung aus der Sicht eines Crafters

Grundsätzlich finde ich die Idee der Arbeitsaufträge sehr schön, da man direkt eine Belohnung bzw. Gold für seine Arbeit bekommt. Ich stelle mir das so vor, dass ich Samstag Vormittag zu dem NPC hingehe und schau, ob jemand etwas in Auftrag gegeben hat, was ich herstellen kann.

Ich nehme dann die Aufträge an und erledige Punkt für Punkt. Meine Befürchtung ist jedoch, dass dadurch wenig Gold in die Tasche kommen wird. Wenn ich schon sehe, dass Blizzard 2 Gold Trinkgeld als Vorschlag macht, werden einige diesem Beispiel folgen.

Muss man diese Aufträge annehmen? Nein. Es ist niemand gezwungen solche Aufträge anzunehmen, aber die Praxis wird zeigen, dass die ganzen „Ich brauche kein Gold“ Helden selbst für 10 Gold herstellen werden.

Das Gold wird definitiv über Spezialisierungen laufen. Nehmen wir als Beispiel die Dunkelmondkartensets her. Die BoE (Beim Anlegen gebunden) Variante hat ein Item Level von 350 und kann im Auktionshaus verkauft werden. Die BoP (Beim Aufheben gebunden) Variante hat ein Item Level von 393-429. Diese können nur über Arbeitsaufträge erstellt werden. Die Nachfrage nach diesen wird am Anfang recht groß sein. Jetzt erstellen diese Spieler Arbeitsaufträge für diesen Schmuck mit Trinkgeldern von 10 Gold bis 100.000 Gold. Welcher Auftrag wird wohl eher angenommen werden?

Ich hoffe das aufgrund der Nachfrage Thematik sich die Leute bei den Arbeitsaufträgen nicht unterbieten, sondern mit den Trinkgeldern überbieten. Wer mehr bietet, kommt eher dran.

Scroll to Top