Items
Deutsche wowhead-Links
Englische wowhead-Links
Dienstag, 22. März 2022

Gold verdienen mit Bergbau

Bergbau zählt neben den beiden anderen Sammel-Berufen Kräuterkunde und Kürschnerei zu den einfachsten Methoden schnell und einfach Gold zu bekommen. Das Prinzip ist recht simpel: Je schneller ihr seid, desto mehr Gold verdient ihr.

Bevor ihr damit jedoch Gold verdienen könnt, müsst ihr in den meisten Fällen euren Skill auf maximale Stufe bringen. Tipps zum Skillen findet ihr in den jeweiligen Guides für jede Erweiterung in der Bergbau-Sektion.

So steigert ihr euren Ertrag

Reiten
  • Das Fliegen ist das A und O für schnelles Farmen. Mit Level 30 könnt ihr euch die erste Stufe für das Fliegen kaufen. Auf Level 40 die schnellste Möglichkeit. Für die Erweiterungen Battle for Azeroth und Shadowlands müsst ihr bestimmte Erfolge freischalten. Für alle anderen Erweiterungen könnt ihr das Fliegen bei den jeweiligen Fluglehrern kaufen.
  • Je schneller ihr Reiten oder Fliegen könnt desto effektiver seid ihr! Achtet darauf, dass ihr ab Level 40 das Meisterhafte Reiten für 5.000 Gold kaufen könnt. Eure Fluggeschwindigkeit wird auf 310% erhöht.
  • Die Ideale Klasse für diesen Beruf ist der Druide, da er ohne Zauberzeit sofort wieder in seine Reisegestalt kommt.
Gegenstände
Handschuh-Verzauberungen
Routen

Wer planlos durch die Gegend fliegt verschenkt sehr viel Zeit und Gold. Im Farm-Bereich dieser Seite findet ihr für die Schattenlande unter jedem Erz einen Import Link für das Addon Routes. Diese Routen könnt ihr im Spiel verwenden und abfliegen.

Gold-Tipp: Herstellung von Barren

Viele denken bei diesem Beruf nur ans farmen – das simple Abbauen von Erzen . Dabei hat der Bergbauer noch einen großen Bonus im Vergleich zu Kräuterkunde: Ihr könnt Erze zu Barren verarbeiten!

Eine sehr einfach und schnelle Gold-Methode ist, in das Auktionshaus zu schauen wie teuer Erze und deren Barren im Vergleich sind.

Bergbau Reports

Mit dem Addon TradeSkillMaster könnt ihr unter Reports sehen, welche Barren für euch Profit wären, wenn ihr das Erz im Auktionshaus kauft und dann zu Barren verarbeitet. Ihr solltet dabei immer an die Nachfrage der Barren denken. Es ergibt keinen Sinn, 10.000 Saronitbarren herzustellen, auf welchen ihr Wochen auf den Verkauf warten müsst.

Jeden Tag 5.000 Gold Gewinn ergibt auch 150.000 Gold im Monat!

Draenor Haustier: Erzesser

Während des Abbauens von Warlords of Draenor-Erzen habt ihr die Chance das Haustier Rotes Gorenei zu bekommen. Die Kampfhaustier-Variante ist der Erzesser. Ihr könnt sowohl das Haustier als auch das Kampfhaustier verkaufen. Ihr solltet jedoch nicht gezielt nur wegen diesem Haustier WoD Erze farmen.

Erzesser

Empfehlenswerte Farm-Methoden

Vanilla: Arkankristalle

Arkankristalle können in den Zonen Silithus, Winterquell und Krater von Un’Goro sehr effizient gefarmt werden. Diese Kristalle bekommt ihr durch das Abbauen der Thorium-Adern in diesen Zonen. Dafür sollte euer Klassik Bergbauskill 200+ sein. Es geht auch mit Skill 1, aber ihr bekommt deutlich seltener einen Kristall.

Aus diesen Kristallen werden mithilfe von Alchemie Arkanitbarren hergestellt. Diese wiederum werden für Verzauberte Elementiumbarren benötigt, welche ihr abermals mit Bergbau herstellen könnt.

Arkanitbarren sowie Verzauberte Elementiumbarren werden für die Herstellung der Waffe Sulfuronhammer sowie für die Quest-Reihe der Waffe Donnerzorn benötigt. Beides sehr beliebte Transmog-Waffen.

Nordend: Saroniterz, Kobalterz, Titanerz

Mit diesen drei Erzen lässt sich auch heute noch sehr viel Gold verdienen. Wenn ihr euch die Preise dafür anseht, werden diese vermutlich bei 30-100g das Stück für Kobalterz und Saroniterz liegen. Diese Erze und in weiterer Folge Barren werden für die Herstellung von Transmog und Reittieren benötigt.
Ich empfehle euch jeweils 1.000 Stück zu farmen und zu beobachten, wie lange ihr für den Verkauf benötigt.

Große Mengen an Kobalterz und Saroniterz wird für das Leveln von Ingenieurskunst und Schmiedekunst von Nordend benötigt. Gefarmt wird Saroniterz und Titanerz in der Zone Tausendwinter, Kobalterz farmt ihr im Heulenden Fjord.

Legion: Teufelsschiefer, Leysteinerz

Teufelssschiefer – Suramar

Diese beiden Erze kann man sehr effektiv in Suramar (Legion) farmen. Der Bergbau von Legion besteht aus einem Rangsystem, welches mit Questen und Farmen geskillt werden muss. Je höher euer Rang ist, desto mehr Erze bekommt ihr aus den Vorkommen.

Eine große Menge an Erzen wird für Dämonenstahlbarren benötigt, mit welchen z.B. das Reittier Stahlgebundenes Geschirr hergestellt wird.

Scherbenwelt: Khoriumerz

Khoriumerz zählt zu den teuersten Erzen auf Azeroth bzw. in diesem Fall der Scherbenwelt, denn es ist sehr selten zu finden. Aus diesem Grund empfehle ich euch dieses Erz in Nagrand und in Gruppen mit bis zu 10 Spielern zu farmen.

Dieses Erz ist ein Rare-Spawn wie auch Goldlotus oder Ankerkraut. Verkauft wird es je nach Server für 300-2.000 Gold pro Erz. Interessant ist auch Eterniumerz, welches ihr durch das Abbauen von Erzen in der Zone bekommt.

Verwendung:

Warum farmen wir mit bis zu 10 Leuten?

Bei Erzen und Kräuter ist es so, dass diese von bis zu 10 Spieler abgebaut werden können. Ihr fliegt also verteilt durch die Zone Nagrand und baut dabei Adamantiterz und Teufelseisenerz ab. Findet jemand ein Khoriumerz, dann schreibt er mit Raid-Warnung /rw in den Ingame Chat z. B. „Hier Höhle Nord-Westen“. Kein Spieler baut das Erz ab bis alle anderen Leute da sind!

Der Farm ist auf diese Art deutlich effektiver, da 20 Augen mehr sehen als 2 Augen. Durch die Verteilung auf der Karte decken wir einen großen Bereich ab. Je nach Glück kommt ihr damit in einer Stunde auf 20-40 Khoriumerz.

Alternativ könnt ihr als Solo-Spieler die Instanz Managruft farmen. Dort findet ihr immer wieder mal ein Khorium-Vorkommen.

Schattenlande: Alle Erze

Nicht immer das meiste Gold aber dafür sicheres Gold bekommt ihr für das Farmen von Erzen aus der aktuellen Erweiterung. In den Schattenlanden gibt es sechs Erze, wobei vier davon nur in bestimmten Zonen zu finden sind. Ich empfehle euch hier, dass euer Charakter auch Kräuterkunde der Schattenlande hat, da ihr nur mit Erzen auf keine 10.000 Gold die Stunde kommen werdet.

Hier findet ihr eine Auflistung der einzelnen Erze inklusive deren Farm-Routen und den Routes-Import-Strings.

Für ein schnelleres Abbauen solltet ihr die Verzauberung Handschuhe – Sammeln der Schattenlande verwenden.

Schattenlande Zereth Mortis: Progenitoressentia

Seit dem 16.03. könnt ihr mit dem Erfolg „Aufdecken der Geheimnisse“ in Zereth Mortis fliegen. Das Farmen von Erzen und Kräutern ist auf diese Art um ein vielfaches einfacher. Die Preise für Progeniumerz sowie die Erste Blume sind nicht besonders hoch. Lukrativ wird dieser Farm durch die Progenitorenessentia welche während des Abbauens und Pflückens von Erzen und Kräutern droppen kann. Diese haben einen hohen Wert, da sie für legendäre Gegenstände sowie Item-Level 262 Rüstung benötigt werden.

Die Erste Blume sowie Progeniumerz findet ihr nur im Norden von Zereth Mortis. Wie gewohnt findet ihr unter den Farmspots eine Route wie man dieses Erz und Kraut farmen kann.

Tests haben gezeigt, dass diese Progenitorenessenita auch von den anderen Kräutern und Erzen auf Zereth Mortis droppen kann. Ich empfehle euch, dass ihr euch auf den Norden konzentriert, aber immer wieder mal im Kreis rund um Zereth Mortis fliegt.

Stealthmodus und Buff für Progenitorenessentia

In der Höhle der Verbannten könnt ihr an der Chiffrenkonsole verschiedenste Forschungen betreiben. Im ersten Forschungszweig könnt ihr Rang 4/4 Createsisch lernen. Diese Forschung ermöglicht Pocopoc, Echos von Jiro zu aktivieren. Diese Echos geben euch verschiedenste Buffs.

Chiffrenkonsole

In Norden von Zereth Mortis gibt es 4 Jiros welche euch den Buff Gabe der Nascii sowie Gabe der Genesiss für 15 Minuten verleihen. Dafür benötigt ihr eine Energie von Pocopoc.

  • Gabe der Nascii
    • Dieser Buff ermöglicht es euch, dass ihr im Umkreis von 4 m bzw. bei 2 Stapel von 8 m nicht entdeckt werdet. Besonders im Norden ist die NPC Dichte sehr hoch, weshalb dieser Buff sehr angenehm ist.
Gabe der Nascii
Gave der Genesii

Wie schon Anfangs erwähnt, liegt unser Focus im Bergbau und Kräuterkunde nicht auf dem Erz und Kraut, sondern in der Hoffnung Progenitorenessentia zu erhalten. Zudem solltet ihr auf euren Farm-Runden immer alle Schätze mitnehmen, denn auch hier bekommt ihr Progenitorenessentia.

Für Anregungen, Verbesserungsvorschläge (z.B. günstigere oder schnellere Möglichkeiten) oder
um Fehler zu melden könnt ihr euch gerne jederzeit übers Goldgoblin Discord bei mir melden.
Vielen herzlichen Dank!

Scroll to Top