Items
Deutsche wowhead-Links
Englische wowhead-Links
23. Februar 2024 - 10:34 Uhr
8. März 2024 - 21:33 Uhr

Baa’ls finsteres Omen – Guide zum Haustier

Das Haustier Baa’l, das durch Baa’ls finsteres Omen erlernt wird, ist ein ganz besonderes WoW Pet, welches in Battle for Azeroth eingefügt wurde. Denn es handelt sich dabei um eine kleine Dämonenziege. Und da sie so ein besonderes Exemplar ist, kann die Zeige natürlich nicht einfach so irgendwo gefunden, gekauft oder gefangen werden. Diesen Begleiter gibt es nur, wenn ein großes Rätsel gelöst wird, wofür eine Reise durch Azeroth und Draenor nötig ist. So gilt es nämlich kleine Steine zu finden, die kaum erkennbar sind, aber auf Kul Tiras, Zandalar und sogar den Verheerten Inseln verteilt liegen.

Benötigte Gegenstände und Freischaltungen

Bevor es losgeht, müssen erst einmal einige Gegenstände oder Fähigkeiten erworben werden, die zum Erreichen bestimmter Rätselschritte wichtig sind. Außdem sind noch bestimmte Freischaltungen erforderlich.

Die auffällige Notiz finden

Alles beginnt in Nazmir! Dort steht Uldir, die alte Forschungseinrichtung der Titanen. Bei den Koordinaten 51.7 59.0 auf einem Vorsprung liegt eine Schriftrolle, diese gilt es zu holen. Durch einen Klick auf die auffällige Notiz erscheint nur der Spruch „Beginnt am Anfang“ und nun geht es auch erst richtig los!

TomTom-Koordinaten

/way #863 51.7 59.0

13 Steine für eine Ziege

Nach diesem ersten Schritt folgen 13 weitere, die alle dasselbe Ziel haben: Steine finden. Auf den Verheerten Inseln, Kul Tiras und Zandalar sind insgesamt 13 klitzekleine Kieselsteine versteckt, die es einfach nur anzuklicken gilt. Auf jedem Stein steht ein weiterer Hinweis zum nächsten Exemplar. Wichtig hierbei: die Reihenfolge muss beibehalten werden!

Verheerte Küste: Drak’Thuls Versteck

Auf geht es zur Verheerten Küste zu den Koordinaten 37.2 71.6! Dort hält sich Drak’thul auf und auf dem rechten Tisch liegt der gesuchte erste Stein, der eine etwas hellere Farbe als die anderen Steine dort hat.

TomTom-Koordinaten

/way #646 37.2 71.6

Boralus: Hafenkap

Nun geht es nach Boralus zum Hafenkap zu den Koordinaten 49, 40! Dort liegt ein Höhleneingang versteckt hinter ein paar Netzen. Reingehen und am Ende der Höhle liegt auf dem Boden der nächste Stein.

TomTom-Koordinaten

/way #1161 49 40

Zuldazar: Atal’dazar

Jetzt geht es nach Zuldazar zu den Koordinaten 31, 36! Dieser Ort befindet sich in einer Höhle in der nicht instanziierten Version von Atal’dazar. In der Höhle an einem Baumstamm liegt dann der dritte Stein.

TomTom-Koordinaten

/way #862 31 36

Drustvar: Gol Osigr

Als nächstes geht es nach Gol Osgir in Drustvar zu den Koordinaten 36, 53! Das ist auf einem Berg, wo ein Wasserfall hinabfließt. Dort in Fließrichtung des Wasserfalls eine Ebene hinunterspringen. Hinter dem Wasserfall liegt ein Höhleneingang. Dort hineingehen und am Kopf der Statue in der Höhle im rechten Auge liegt der gesuchte Kieselstein.

TomTom-Koordinaten

/way #896 34.60 55.05

Vol’dun: Tortakazuflucht

Diese Reise führt nun zur Tortakazuflucht in Vol’dun zu den Koordinaten 63.21 21.33! Nun stehen wir vor einem Baum, neben dem wieder ein Höhleneingang versteckt liegt. Der gesuchte Stein liegt einige Meter vor dem Polterrücken.

TomTom-Koordinaten

/way #864 63.21 21.33

Sturmsangtal: Große See

Weiter geht es auf die Insel in der großen See im Sturmsangtal zu den Koordinaten 68.33 10.5. Dort stehen wir dann vor einem Höhleneingang. In der Höhle steht ein Karren, in dem der Kieselstein liegt. 

TomTom-Koordinaten

/way #942 68.33 10.5

Nazmir: Südsee

Als nächstes wird es nass. Wir fliegen nämlich in die Südsee vor der Küste von Nazmir zu den Koordinaten 54.54 7.3! Diese befinden sind sehr weit draußen im Meer und ohne Hilfe kann diese Reise nicht überlebt werden. Solltest du kein Druide sein oder andere Möglichkeiten zur Schwimmtempoerhöhung besitzen, sind Meeresschildkröte,Schwimmgeschwindigkeitstrank,Murleberöl,Angelhaken des Anglermeisters,Azurblauer Seidengürtel,Wassergleitjets,Dunkelwassertrank,Tiefenlichtsegen von Tiefenlichtangler oder Festmahl der Fische von Nöten.

Bei den Koordinaten angekommen, geht es sehr weit nach unten zu einem versunkenen Schiff. An der Hinterseite ist eine Glasscheibe mit einem Totenkopf. Auf einer der grünen Glasteile liegt der Stein.

TomTom-Koordinaten

/way Zandalar 54.54 7.3

Boralus: Garten der Burg Prachtmeer

Der nächste Stein ist im Garten der Burg Prachtmeer in Boralus bei den Koordinaten 37, 80! Dieser Punkt befindet sich im Heckenlabyrinth. Dort befindet sich der Eingang zu einem Keller, wo Kadetten Dungeons & Dragons spielen. An der Seite stehen einige Fässer und Kisten. Zwischen diesen versteckt sich der achte Kieselstein.

TomTom-Koordinaten

/way #1161 37 80

Drustar: Westwacht

Nun begeben wir uns zum Leuchtturm der Westwacht in Drustvar zu den Koordinaten 17.15 6.4! An diesem Punkt liegt ein versteckter Höhleneingang, aber es geht nicht in die Höhle heinein, sondern wir müssen auf einen Stein über dem Eingang springen. Dort liegt dann der Kieselstein in den Blättern des herumhängenden Gebüschs.

TomTom-Koordinaten

/way #896 17.15 6.4 Höhle

Tiragardesund: Kenningers Jagdhütte

Wir bleiben auf Kul Tiras und gehen nun zur Jagdhütte im Tiragardesund zu den Koordinaten 75.43 70.65! Dort ist wieder ein Höhleneingang zwischen den Bäumen versteckt. Hier gehen wir rein, um den Kieselstein bei dem blutigen Stück Fleisch auf der linken hinteren Seite einzusammeln.

TomTom-Koordinaten

/way #895 75.43 70.65

Tiragardesund: Höhle hinterm Wasserfall

Noch einmal im Tiragardesund geht es nun zu einer Höhle hinter dem Wasserfall bei den Koordinaten 80.23 19.59! Im hinteren Raum der Höhle liegt eine Schriftrolle auf dem Boden und unter dieser befindet sich der elfte Kieselstein.

TomTom-Koordinaten

/way #895 80.23 19.59

Boralus: Unterwasserhöhle

Weit reisen müssen wir nicht, denn jetzt geht es wieder in die Hauptstadt Boralus zu einer Unterwasserhöhle bei den Koordinaten 10.01 82.59! Der Eingang liegt ein wenig versteckt hinter ein paar Algen. Ab in die Höhle und dort zu der kleinen Insel schwimmen. Da liegt oranger Seetang herum und unter diesem befindet sich der kleine Kieselstein. Er ist ziemlich schwer zu sehen!

TomTom-Koordinaten

/way #1161 10.01 82.59

Vol’dun: Erschöpfungshöhle

Der letzte Stein hat es nun noch einmal in sich. Wir müssen in eine Unterwasserhöhle an der nordöstlichen Küste von Vol’dun zu den Koordinaten 55.72, -10.21 fliegen! Unser Erschöpfungsleiste wird dabei ziemlich stark beansprucht, denn der Ort liegt im dunklen Bereich des Ozeans. Am besten ist es einen Zwischenstopp zu machen, um seine Erschöpfungsleiste wieder aufzufüllen. Passend dazu folgend die entsprechenden Koordinaten.

TomTom-Koordinaten

/way #864 45.87 3.78 Startpunkt
/way #864 47.7 -3 Erschöpfungsleiste auffüllen
/way #864 55.72 -10.21 Höhle

Die Ziege im Vulkan

Das war eine lange Reise, doch sie ist noch nicht vorbei! Nun muss noch einen Trip nach Draenor unternommen werden. Denn auf dem letzten Kieselstein steht das Anagram „Keg Cork, Wow?“, was „Get back to work“ bedeutet und nur von einem NPC gesagt wird: Kurgthuk der Erbarmungslose im Frostfeuergrat. Bei den Koordinaten 62, 22 im Frostfeuergrat befindet sich ein Vulkan und wenn alle Steine nacheinander abgeklappert wurden, steht dort Dämonenziege Baa’l herum. Diese muss nun im Haustierkampf besiegt werden, um dann schlussendlich Baa’ls finsteres Omen zu erhalten.

TomTom-Koordinaten

/way #525 62 22

Wer bis dahin gekommen ist, wird merken, dass es eigentlich unmöglich ist die Ziege zu bekämpfen. Sie ist viel zu stark. Aber es ist möglich sie abzuschwächen und dazu wird die Hilfe von Haustier Uunas Puppe benötigt. Aber nicht die einfache Version, sondern die aufgewertete Variante. Was das bedeutet, erklären wir in unserem Guide Uuna – Guide zum Haustier! Uuna muss einfach nur in der Zone beschwört werden und schon ist Baa’l viel schwächer. Übrigens, das kann auch ein Gruppenmitglied machen, Uuna wird nicht selbst dafür benötigt.

wow baal im vulkan
Baal im Vulkan

Die Kurzfassung und Fortschritt prüfen

All das dauert wahrscheinlich ein bis zwei Stunden, denn es gibt viel zu tun. Wer ein Addon wie TomTom benutzt, kann mit den folgenden Chatbefehlen einfach die Punkte schnell abklappern. Achtet dabei aber auf die richtige Reihenfolge. Außerdem kann durch ein spezielles Skript nachverfolgt werden, welche Steine bereits gesammelt wurden, falls das Rätsel irgendwann mal angefangen, aber mittendrin unterbrochen wurde.

TomTom-Koordinaten der Punkte

  • /way #863 51.7 59.0 Notiz
  • /way #646 37.2 71.6 Auf dem Tisch
  • /way #1161 49 40 Höhleneingang hinter den Netzen, Kisel ganz hinten
  • /way #862 31 36 Höhleneingang, Kiesel am Baumstamm
  • /way #896 34.60 55.05 Höhleneingang, Kiesel im Auge der Statue
  • /way #864 63.21 21.33 Höhleneingang, Kiesel vor dem Gegner
  • /way #942 68.33 10.5 Höhleneingang, Kiesel im Karren
  • /way Zandalar 54.54 7.3 Zum Schiff tauchen, Stein auf der grünen Glasseite hinten
  • /way #1161 37 80 Kellereingang, Kiesel bei den Fässern und Kisten
  • /way #896 17.15 6.4 Über dem Höhleneingang in den Blättern des Gebüschs
  • /way #895 75.43 70.65 Höhleneingang, Kiesel beim blutigen Stück Fleisch
  • /way #895 80.23 19.59 Höhle hinter Wasserfall, Kiesel bei der Schriftrolle hinten
  • /way #1161 10.01 82.59 Unterwasser-Höhle hinter den Algen, Kiesel auf der Insel unter dem orangen Seetang
  • /way #864 55.72 -10.21 Unterwasser-Höhle
  • /way #525 62 22 Baa’l

Chatbefehl zur Prüfung des Fortschritts

/run local N,t={"SCROLL",1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,12,"FIN"},{52819,52809,52810,52818,52817,52816,52815,52814,52813,52812,53632,53633,53634,52827}for s,k in pairs(N)do d=C_QuestLog.IsQuestFlaggedCompleted(t[s])print(k,"=",d and "Ja" or "Nein")end

Für Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder um Fehler zu melden könnt ihr euch gerne jederzeit
im Kanal #websitefeedback auf dem Goldgoblin Discord bei mir melden.
Vielen herzlichen Dank!

Nach oben scrollen