Diese Woche: Haustier im Wert von 20-60.000 Gold (Archäoglogie)

Archäologie ist nicht unbedingt ein Beruf mit welchem sich viel Gold machen lässt. Bis Mittwoch den 6.Juni habt ihr jedoch die Möglichkeit, mit wenig Aufwand (20-60 Minuten)  ein Haustier im Wert von 20-60.000 Gold zu bekommen.

Haustier: Wyrmi Schleck

Ihr benötigt dafür einen Charakter mit Level 110 sowie den Beruf Archäologie auf  Skill 1. Dariness die Questgeberin steht in Dalaran und sendet euch nach Azsuna. Dort bekommt ihr als Aufgabe „10 Teile des infernalischen Gerätes“ in den Ausgrabungsstätten von Azsuna zu finden.

Nach Abschluss dieser Quest müsst ihr die Maschine vor Ort zusammen bauen. Danach kämpft ihr gegen Wyrmi Schleck welchen ihr als Belohnung erhält.

Diese Quest wird es vor Battle for Azeroth Release nicht mehr geben. Sobald BFA läuft werden wahrscheinlich nicht mehr viele Spieler diese Quest erledigen, weshalb der Wert für dieses Haustier steigen wird.

Schrott-o-matik 1000 jetzt auch für BoE Drops sowie Quest-Dungeon Belohnungen

Bis dato waren wir der Meinung, dass wir mit dem „Schrott-o-matik 1000“ nur  hergestellte Items ähnlich der Obliterum Schmiede zerlegen können. Letzte Nacht wurde mit Build 26707 ein Neues Interface für den „Scrapper“ eingefügt.

Was ist der Schrott-o-matik 1000:

Mit Hilfe dieser Maschine können wir hergestellte Items, Quest-Dungeon Belohnung als auch Random Drops (Grün, Blau, Episch?) in Handwerksmaterialien zerlegen. Bei den hergestellten Items ist es natürlich nicht so, dass ihr eure Ausgangsmaterialien wieder zu 100% zurück bekommt.

Beispiel:  Ihr produziert mit Hilfe von Schmiedekunst eine Armschiene aus 7 Monaliterz. Im Anschluss zerlegt ihr diese mit dem „Schrott-o-matik 1000“ und erhält 1-2  Monaliterz zurück. Mit Glück erhaltet ihr ein Expulsom welches das neue Blut von Sargeras ist.

Seit dem Build 26707 ist es nun möglich gedroppte Items also auch Quest Belohnungen zu zerlegen. Dies bedeutet, dass vor allem die Level-Phase weit aus profitabler ist da ihr eure Items nicht mehr beim Händler verkaufen müsst, sondern in Materialien zerlegen könnt. Inwiefern entzaubern besser ist müssen wir noch testen.

In diesem Bild habe ich 9 BFA Waffen (Qualität: Grün) zerlegt und wie ihr seht einiges an Material bekommen.

Welche Auswirkungen wird dies auf den Markt haben?
Ich denke vor allem die Preise für Verzauberungs-Materialien dürften stark von der Verwendung des „Schrott-o-matik 1000“ abhängen. Denn wer entzaubert schon seine grünen Items wenn ihr durch das zerlegen das Doppelte bekommen würdet.

Ich denke das wir mit dieser Maschine eine entscheidende Gold Quelle für Battle for Azeroth bekommen werden. Für uns „Crafter“ wird es die Aufgabe sein herauszufinden,  mit welchen Items haben wir die besten Chancen auf Expulsom und bis zu welchen Wert lohnt es sich BoE Items aus dem Auktionshaus zu kaufen und zu zerlegen.

Wir werden in den nächsten Tagen sehr viel testen und euch auf dem Laufenden halten welche Items sich vielleicht lohnen könnten.

+5% Bonus EXP durch Sockelstein

Wie schon in Diablo 3 wird es auch mit Battle for Azeroth einen Sockelstein geben welcher uns +5% mehr Erfahrungspunkte ermöglicht. Hergestellt wir der „Bemerkenswerter Granat“ mit Hilfe des Berufs Juwelierskunst.

Dafür benötigen wir einen Granat welchen wir durch das sondieren von Monaliterz, Sturmsilbererz als auch Platinerz gewinnen können.

Ihr könnt maximal einen dieser Steine sockeln, auch wenn ihr mehrere Plätze frei hättet. Die mindest Gegenstandsstufe beträgt 200 und funktioniert somit nur für BFA bzw High Level Legion Items.

Mit BFA Juwelier Skill 1 könnt ihr folgende 4 Ringe herstellen: Goldberyllring (Tempo), Kubilinring (Meisterschaft), Kyanitring (Vielseitigkeit), Solsteinring (krit. Trefferwert)

Diese sind ab einem Level von 101 tragbar und haben alle einen Sockel für welchen ihr z.B den XP Stein verwenden könnt.

Ich denke das man hier als Juwelier einiges an Gold machen kann jedoch wird der Markt wohl sehr schnell geflutet werden. Die Anforderungen für die Herstellung sind sehr gering.

Materialien sammeln mit Missionen

Mission (Garnison, Ordenshalle) sind seit Jahren eine  TOP Gold Quelle in World of Warcraft. Das schöne ist, dass es auch mit Battle for Azeroth wieder Gold Missionen geben wird.

Damit sind die guten Nachrichten aber noch nicht zu Ende. Mit BfA können wir Items herstellen, welche unseren Anhängern erlauben zusätzlich zu den Missions-Belohnungen mit einer gewissen Chance auch noch Materialien nach Hause zu bringen.

 

Magnetic Mining Pick Schmiedekunst Erze
Platinum Whetstone Schmiedekunst +% Missionserfolg
Disenchanting Rod Verzauberungskunst Shadow Dust
Makeshift Azerite Detector Ingenieurskunst Azerit
Crimson Ink Well Inschriftenkunde Tinten
Kaleidoscopic Lens Juwelierskunst Edelsteine
Amber Rallying Horn Lederverarbeitung +% Missionserfolg
Rough-hooked Tidespray Linen Schneider Stoffe
Monelite Fish Finder Ingenieurskunst Fische
Potion of Herb Tracking Alchemie Kräuter

 

In welchen Mengen wir diese Materialien kann ich euch noch nicht sagen aber ich fange Heute mit der Herstellung dieser Items an und werde euch auch dem Laufenden halten.

 

Mobiles Auktionshaus für 5.000.000 Gold?! Brontosaurus

Ihr dachtet die Spinne (Blutfangkokon) welche man für 2.000.000 Gold beim Händler kaufen kann ist teuer ? Dann habt ihr das neueste Händler Reittier aus dem Hause Blizzard noch nicht gesehen.

Der Reins of the Mighty Caravan Brotosaur wird stolze 5.000.000 Gold kosten. Im wow economy Discord ist ein Screenshot aufgetaucht welcher das Mount mit einem Auktionator zeigt!  Dies wäre das erste mobile Auktionshaus. Ob es sich bei diesem Screen um ein Fake handelt kann ich an dieser Stelle nicht beantworten.

Auf jeden Fall sieht das Mount Spitze aus und dann noch ein Auktionshaus !hype

 

Ein weiteres Reittier welches ihr von Tricky Nick kaufen könnt ist Reins of the Palehide Dirohorn. Mit 500.000 Gold ein Schnäppchen in Vergleich zu dem Brontosaurus.

Bild Quelle: www.mmo-champion.com